HomeRom SehenswürdigkeitenDer Circus Maximus in Rom

Der Circus Maximus in Rom

Circus Maximus - foto

Circus Maximus Rom ist eine der beliebtesten und meistbesuchten Attraktionen in Rom.

Die Geschichte des Circus Maximus Rom geht bis in die Zeit der Römer zurück. Heute kann man hier noch einmal das Gefühl von damals bekommen.

Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie am besten den Circus Maximus besuchen und was Sie alles erwartet.

Außerdem informieren wir Sie über die Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Wartezeiten.

Geschichte des Circus Maximus

Der Circus Maximus ist eine antike Rennbahn in Rom. Sie wurde zwischen dem Palatin-Hügel und der Caelius-Hügel im sechsten Jahrhundert vor Christus errichtet.

Die ursprüngliche Form des Circus Maximus war etwa doppelt so groß wie die heutige Version.

Er diente hauptsächlich als Ort, an dem Pferderennen stattfanden. Später kamen auch andere Sportarten hinzu, beispielsweise Wagenrennen oder Gladiatorenkämpfe.

Der Circus Maximus war auch ein wichtiger Ort für politische Auseinandersetzungen.

So fand hier beispielsweise im Jahr 68 nach Christus der letzte Kampf zwischen den Gladiatoren von Nero und dem Volk statt. Nachdem das Publikum die Seiten gewechselt hatte, musste Nero fliehen und kam ums Leben.

In der Spätantike ersetzten christliche Veranstaltungen wie Prozessionen oder Konzile den Sportbetrieb auf der Rennbahn.

Der Circus Maximus wurde im Jahr 1937-1938 restauriert.

Heute kann man auf der Rennbahn ein Museum besuchen, das über die Geschichte des Circus Maximus informiert.

Außerdem finden hier noch heute verschiedene Veranstaltungen statt, beispielsweise Konzerte oder Filmvorführungen.

Die Überreste des größten Stadions aus dem alten Rom

Der Circus Maximus war das größte Stadion im alten Rom. Es war 640 Meter lang und 105 Meter breit, was bis zu 150.000 Zuschauern Platz bot.

Die ursprüngliche Rennbahn war sogar noch breiter. Auf der rechten Seite befanden sich die Tribünen für die Zuschauer, auf der linken Seite die Pferdeställe.

Das Gelände des Circus Maximus hat sich im Laufe der Jahre mehrfach verändert. Zum Beispiel verschwanden die Ställe und stattdessen begannen Menschen dort zu wohnen.

Circus Maximus Projekt - foto
Circus Maximus Projekt.

Terrasse und Turm

Die Terrasse auf der Ostseite des Circus Maximus ist heute noch gut erhalten. Von hier hat man einen schönen Blick über die Rennbahn.

Auch der Turm, der sich in der Mitte der Anlage befindet, ist noch vorhanden. Er diente früher als Tribüne für die Zuschauer. Heute kann man von hier aus eine tolle Aussicht über Rom genießen.

Wagenrennen auf dem Circus Maximus Rom

Auf dem Circus Maximus Rom fanden Wagenrennen statt. Die Teilnehmer mussten ihre Wagen mit Pferden antreiben.

Die Rennbahn war etwa zwei Kilometer lang und verlief von Ost nach West. Sie hatte sechs Kurven, in denen die Fahrer besonders viel Überraschungsmoment zeigen konnten. Es gab auch eine Start-und-Ziel-Linie, an der die Wagen am schnellsten waren.

In den ersten Jahrhunderten nach Christus waren die Rennen sehr populär. Im Laufe der Zeit verloren sie allerdings immer mehr an Bedeutung.

Heute finden nur noch selten Wagenrennen auf dem Circus Maximus Rom statt.

Im Circus Maximus Rom finden immer noch Veranstaltungen statt

Auch heute noch finden hier verschiedene Veranstaltungen statt, zum Beispiel Konzerte oder Filmvorführungen.

Wenn Sie Glück haben, können Sie vielleicht auch ein Wagenrennen miterleben.

Der Circus Maximus ist eine der beliebtesten Attraktionen Roms – vor allem bei Kindern.

Er ist ein großartiger Ort, um etwas über die Geschichte Roms zu erfahren und sich auch sportlich zu betätigen. Auf der Rennbahn kann man laufen oder Rad fahren.

Nutzung für Konzerte und als Grillplatz

Auch heute kann man den Circus Maximus Rom für Konzerte nutzen. Im Sommer finden hier oft Open-Air-Konzerte statt.

Auf der Rennbahn kann man laufen oder Rad fahren. Außerdem ist sie ein guter Ort, um zu grillen.

Es gibt viele Grillplätze auf dem Gelände des Zirkus.

Von hier hat man einen herrlichen Blick über die Stadt Rom.

Circus Maximus Geschenk - foto
Circus Maximus Geschenk.

Circus Maximus in Film und Fernsehen

Der Circus Maximus Rom ist auch in vielen Filmen und Fernsehserien zu sehen.

So etwa in dem Film „Gladiator“ mit Russell Crowe oder in der Serie „Roma“ von Netflix.

Die Anlage spielt dabei immer eine wichtige Rolle.

Viele Touristen besuchen den Circus Maximus, um sich an den Drehorten dieser Filme und Serien zu erinnern.

Ein Standbild aus dem Film Gladiator - foto
Ein Standbild aus dem Film Gladiator.

Das Museum im Circus Maximus Rom

Heutzutage kann man vor Ort das Museum im Circus Maximus besuchen, welches die Geschichte dieses Ortes beleuchtet.

Das Museum befindet sich in der nordwestlichen Ecke der antiken Rennbahn und bietet Rekonstruktionen der verschiedenen Teile des Zirkus sowie Modelle, die zeigen, wie es früher ausgesehen hat.

Auch einige Originalsteine des Zirkus sind hier ausgestellt.

Zusätzlich gibt es eine Ausstellung über Gladiatorenkämpfe und Wagenrennen.

Das Museum beherbergt zudem eine beeindruckende Sammlung von Artefakten und Exponaten wie Mosaiken, Statuen und Überresten antiker Wagen.

Die Ausstellung ist gut organisiert und bietet eine unterhaltsame sowie informative Möglichkeit, mehr über die Geschichte des Circus Maximus und der römischen Kultur im Allgemeinen zu erfahren.

Wagenrennen - foto
Wagenrennen.

Circus Maximus Experience

In den letzten Jahren wurden verschiedene Touren mit Augmented Reality angeboten, bei denen man das Gelände des Circus Maximus Rom virtuell erkunden kann.

So sieht man etwa, wie es früher ausgesehen hat und welche Veranstaltungen hier stattgefunden haben.

Eine besondere Attraktion ist die Circo Massimo Experience. Bei dieser Tour erlebt man den Circus Maximus Rom aus der Antike in einer ganz neuen Weise.

Das Circus Maximus Experience ist ein interaktives Museum, das die Geschichte des Circus Maximus mit moderner Technologie zum Leben erweckt.

Besucher können mithilfe von VR-Brillen in eine virtuelle Welt eintauchen und die antiken Wagenrennen hautnah erleben.

Die Tour findet in verschiedenen Sprachen statt und ist sehr beliebt bei Touristen.

Das Circus Maximus Experience ist ein Muss für alle, die an der römischen Geschichte und Kultur interessiert sind und eine einzigartige und unvergessliche Erfahrung suchen.

Wo liegt Circus Maximus in Rom

Der Circus Maximus befindet sich in Rom, genauer gesagt im Stadtteil Circo Massimo.

So gelangt ihr am besten zum Circus Maximus

Er ist sehr gut mit dem Fahrrad zu erreichen, da es viele Radwege entlang des Flusses Tiber gibt.

Auch zu Fuß ist der Zirkus gut zu erreichen.

Die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist ebenfalls möglich.

Von der Metro-Station „Piramide“ aus fährt die Buslinie 75 direkt zum Circus Maximus.

Die Buslinie 85 bringt euch vom Kolosseum zum Zirkus.

Die Eintrittspreise für den Bus liegen bei etwa EUR 0,70.

Außerdem gibt es einen Rundgang um den Circus Maximus Rom, der auch an vielen anderen Sehenswürdigkeiten in Rom vorbeiführt. Der Preis für diesen Rundgang beträgt EUR 15 pro Person.

Anfahrt:

  1. Mit dem Fahrrad: Es gibt viele Radwege entlang des Flusses Tiber.
  2. Zu Fuß: Der Circus Maximus ist sehr gut zu erreichen und ein lohnenswertes Ziel für einen Spaziergang in Rom. Vom Kolosseum aus kann man in etwa 10-15 Minuten gemütlich dorthin laufen. Unterwegs kommt man an vielen schönen Plätzen und Sehenswürdigkeiten vorbei, wie zum Beispiel dem Forum Romanum oder dem Palatin. Der Weg zum Circus Maximus führt durch malerische Gassen und Straßen, die einen authentischen Einblick in das Leben in Rom bieten.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

  1. Metro: Metro-Station „Piramide“ (Linie A).
  2. Bus: Buslinie 75 von der Metro-Station „Piramide“ bis zum Circus Maximus Rom; Buslinie 85 vom Kolosseum bis zum Circus Maximus Rom.

Anfahrt mit dem Auto:

Circus Maximus befindet sich in der Via dei Cerchi, 80. Die Adresse lautet also Via dei Cerchi, 80 – 00184 Roma. Bei Anreise mit dem GPS könnt Ihr folgende Koordinaten eingeben: 41.892706, 12.494750099999994. Die Zufahrt ist nur für Taxis und Busse erlaubt. Die Parkgebühren betragen EUR 0,70 pro Stunde.

Taxi:

Der Circus Maximus befindet sich in der Nähe vom Kolosseum und dem Forum Romanum. Es lohnt sich also, ein Taxi zu nehmen, um von einer Sehenswürdigkeit zur anderen zu kommen. Das sollte ca. EUR 15 bis 20 kosten.

Eintrittspreise und Öffnungszeiten Circus Maximus Rom

  1. Der reguläre Eintrittspreis für den Circus Maximus beträgt EUR 12.
  2. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren zahlen EUR 0,50.
  3. Studenten bis 25 Jahre EUR 6.
  4. Familien mit Kindern zahlen maximal EUR 24.

Der Zirkus ist täglich von 09:00 Uhr bis 01:00 Uhr geöffnet.

Wartezeit: 

Die Wartezeit auf den Einlass beträgt in der Regel ca. 30 Minuten. Bei besonders populären Veranstaltungen kann es jedoch schon mal etwas länger dauern.

Tickets:

Online kaufen oder an Kasse am Zirkus Rom.

Ihr könnt Eure Tickets für den Circus Maximus Rom online kaufen. Hierzu benötigt Ihr eine Kreditkarte. Die Tickets werden als PDF-Datei zum Ausdrucken versendet. Es ist auch möglich, die Tickets an der Kasse am Zirkus zu kaufen. Bei Vorlage des Buchungscodes erhaltet Ihr EUR 0,50 Ermäßigung pro Ticket.

Der Online-Ticketverkauf lohnt sich vor allem bei sehr populären Veranstaltungen, da Ihr dann sicher sein könnt, einen Platz zu bekommen.

Lohnt sich die Besichtigung des Circus Maximus

Die Besichtigung des Circus Maximus Rom lohnt sich auf jeden Fall. Er ist eine der beliebtesten Attraktionen Roms und bietet viele Möglichkeiten, um sich sportlich zu betätigen oder etwas über die Geschichte Roms zu erfahren.

Außerdem hat man von hier einen herrlichen Blick über die Stadt.

Die Anlage ist sehr gut erhalten und kann bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreicht werden.

Es gibt auch ein Museum auf dem Gelände, das sich mit der Geschichte des Circus Maximus Rom beschäftigt. Hier kann man Rekonstruktionen der verschiedenen Teile des Zirkus sowie Modelle, die zeigen, wie er früher aussah, bewundern. Auch einige der Originalsteine des Zirkus sind hier zu sehen.

Heute noch finden hier verschiedene Veranstaltungen statt – Konzerte oder Filmvorführungen sind dabei nur ein Beispiel.

Der Circus Maximus ist ein Ort, an dem Geschichte greifbar wird – dank moderner Technik kann man hier auch noch heute die Atmosphäre der Antike nachempfinden.

Erholungsgebiet Circus Maximus - foto
Erholungsgebiet Circus Maximus.

Circus Maximus oder Kolosseum

Beide Bauwerke sind sehr beeindruckend und repräsentativ für die antike römische Architektur.

Der Circus Maximus war ein riesiges Stadion für Wagenrennen, während das Kolosseum ein Amphitheater für Gladiatorenkämpfe und andere öffentliche Veranstaltungen war.

Wenn Sie an den römischen Wagenrennen und der Geschichte des Circus Maximus interessiert sind, sollten Sie den Circus Maximus besuchen.

Wenn Sie jedoch mehr über die Gladiatorenkämpfe und die Geschichte des antiken Roms erfahren möchten, ist das Kolosseum die bessere Wahl.

Letztendlich hängt die Entscheidung davon ab, welche Aspekte der römischen Geschichte und Kultur Sie am meisten interessieren. Es ist jedoch auch möglich, beide Orte während eines Besuchs in Rom zu besichtigen.

Kolosseum oder Circus Maximus - foto
Kolosseum.

Sehenswürdigkeiten in der Nähe vom Circus Maximus, die ihr in Rom nicht verpassen solltet 

  1. Das Forum Romanum, das antike Zentrum des römischen Lebens und der Politik.
  2. Das Kolosseum, das größte Amphitheater des römischen Reiches.
  3. Der Palatin, einer der sieben Hügel Roms, auf dem sich die Ruinen der kaiserlichen Paläste befinden.
  4. Das Kapitol, ein weiterer der sieben Hügel Roms, auf dem sich die berühmte Kapitolinische Museen befinden.
  5. Die Caracalla-Thermen, eine der größten und am besten erhaltenen römischen Thermenanlagen.
  6. Der Aventin, einer der sieben Hügel Roms, auf dem sich die schöne Kirche Santa Sabina und der Orangengarten von Rom befinden.
  7. Die Trajansmärkte, eine der wichtigsten Handelszentren des antiken Roms.
  8. Die Pantheon, eine der am besten erhaltenen antiken römischen Gebäude und eine der bedeutendsten architektonischen Leistungen der Antike.
  9. Die Engelsburg, ein eindrucksvolles Monument, das ursprünglich als Mausoleum für Kaiser Hadrian gebaut wurde. Heute beherbergt es ein Museum.
Circus Maximus Ansicht - foto
Circus Maximus Ansicht.

Häufig gestellte Fragen

Wann wurde der Circus Maximus gebaut

Der Circus Maximus wurde im 6. Jahrhundert vor Christus erbaut.

Warum wurde der Circus Maximus gebaut

Der Circus Maximus wurde gebaut, um Wagenrennen und andere öffentliche Veranstaltungen abzuhalten und das römische Volk zu unterhalten.

Wie lange wurde der Circus Maximus gebaut

Der Circus Maximus wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrmals erweitert und renoviert, aber die ursprüngliche Konstruktion dauerte wahrscheinlich mehrere Jahrzehnte.

Wie alt ist Circus Maximus

Der Circus Maximus ist etwa 2.600 Jahre alt.

Warum heißt der Circus Maximus so

Der Name „Circus Maximus“ bedeutet „größter Zirkus“ auf Latein und bezieht sich auf seine enorme Größe.

Wie groß war der Circus Maximus

Der Circus Maximus hatte eine Länge von etwa 600 Metern und eine Breite von etwa 200 Metern.

Wie viele leute passen in den Circus Maximus

Es wird geschätzt, dass der Circus Maximus etwa 150.000 Zuschauer aufnehmen konnte.

Was fand im Circus Maximus statt

Im Circus Maximus fanden hauptsächlich Wagenrennen statt, aber es wurden auch andere öffentliche Veranstaltungen wie Tierkämpfe und Theateraufführungen abgehalten.

Wie wurde der Circus Maximus zerstört

Der Circus Maximus wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrmals zerstört und wieder aufgebaut, aber seine endgültige Zerstörung erfolgte im 6. Jahrhundert n. Chr. durch ein Feuer.

Wie wird der Circus Maximus heute genutzt

Heutzutage ist der Circus Maximus eine archäologische Stätte und ein beliebter Touristenort. Es finden jedoch keine Veranstaltungen mehr statt.

(Römisches Reich).

Zusammenfassend bietet der Circus Maximus in Rom eine faszinierende Möglichkeit, die Geschichte der antiken Stadt zu erleben.

Die Rennbahn, die einst für Wagenrennen und andere Veranstaltungen genutzt wurde, ist ein beeindruckendes Relikt aus der Vergangenheit.

Das Museum vor Ort bietet eine informative und unterhaltsame Ausstellung über die Geschichte des Zirkus und der römischen Kultur im Allgemeinen.

Für Besucher, die zu Fuß unterwegs sind, ist der Circus Maximus gut zu erreichen und bietet auf dem Weg dorthin viele interessante Sehenswürdigkeiten.

Ein Besuch des Circus Maximus ist somit ein absolutes Muss für jeden, der sich für die faszinierende Geschichte Roms begeistert.

Get in Touch

LAAT EEN REACTIE ACHTER

Vul alstublieft uw commentaar in!
Vul hier uw naam in

WETTER

Rom
Klarer Himmel
18.7 ° C
20.1 °
16.7 °
55 %
1.5kmh
0 %
Fr
19 °
Sa
23 °
So
27 °
Mo
26 °
Di
24 °

EINTRITTSKARTE FÜR DAS KOLOSSEUM

VATIKANTICKET ONLINE