HomeRoms Top 20Die Spanische Treppe in Rom: Geschichte, Architektur und Bedeutung

Die Spanische Treppe in Rom: Geschichte, Architektur und Bedeutung

Spanische Treppe - foto

Die Spanische Treppe in Rom ist eines der berühmtesten Bauwerke der Welt und zieht jährlich Millionen von Besuchern an.

Die prächtige Freitreppe verbindet den Piazza di Spagna mit der Kirche Trinità dei Monti auf dem Pincio-Hügel und ist ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen.

Mit ihren 138 Stufen aus Travertin zählt die Scalinata di Trinità dei Monti, wie sie auf Italienisch heißt, zu den größten architektonischen Meisterwerken des Barock in Rom.

Die Spanische Treppe blickt auf eine über 300-jährige Geschichte zurück, die eng mit der Stadt Rom verwoben ist.

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Entstehung und Geschichte der Spanischen Treppe, ihre einzigartige Architektur und künstlerische Gestaltung sowie interessante Fakten zu diesem Wahrzeichen Roms. Außerdem erhalten Sie nützliche Tipps für Ihren Besuch der Spanischen Treppe.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte und Entstehung der Spanischen Treppe in Rom

Die Planung einer monumentalen Treppe im 17. Jahrhundert

Schon im 17. Jahrhundert gab es unter Papst Alexander VII. Pläne für den Bau einer repräsentativen Verbindung zwischen der Piazza di Spagna und der Kirche Trinità dei Monti auf dem Pincio-Hügel. Zuvor befand sich an dieser Stelle lediglich ein abschüssiger Hang mit wildem Bewuchs, der als wenig standesgemäßer Abschluss des Stadtgebietes empfunden wurde.

Es entstanden erste Entwürfe für eine Monumentaltreppe, unter anderem von den berühmten Architekten Gian Lorenzo Bernini und Carlo Rainaldi. Realisiert wurden diese ambitionierten Pläne jedoch noch nicht.

Kirche Trinita dei Monti - foto
Kirche Trinita dei Monti.

Der Bau unter Papst Clemens XII. in den Jahren 1723-1725

Erst unter Clemens XII. wurde zwischen 1723 und 1725 endlich mit dem Bau der prachtvollen Treppe begonnen.

Ausschlaggebend war eine großzügige Spende des französischen Diplomaten Étienne Gueffier, der in seinem Testament 20.000 Scudi für den Bau einer Treppe zur Kirche Trinità dei Monti hinterließ.

Die Bauarbeiten unter Leitung von Papst Clemens XII. gestalteten sich aufgrund der topografischen Lage als große Herausforderung.

Nach zwei Jahren konnte die Treppe fertiggestellt und feierlich eingeweiht werden.

Die Namengebung und ihr historischer Hintergrund

Obwohl auf Initiative Frankreichs entstanden, erhielt die Treppe ihren Namen nach dem „Piazza di Spagna“ am Fuße der Treppe.

Hier befand sich damals die spanische Botschaft beim Heiligen Stuhl, die dem Platz den Namen gab.

Die Bezeichnung „Spanische Treppe“ setzte sich international durch, auch wenn sie in Italien eigentlich „Scalinata di Trinità dei Monti“ nach der Kirche oben auf dem Hügel heißt.

Berühmtheiten und Ereignisse an der Treppe

Eng mit der Spanischen Treppe verbunden ist der Dichter John Keats, der am Piazza di Spagna wohnte.

Auch Audrey Hepburn wurde durch ihre Tanzszene im Film „Ein Herz und eine Krone“ an der Treppe unsterblich (Originaltitel: „Roman Holiday“).

Diese beiden Persönlichkeiten trugen viel zu Ruhm und Bekanntheit der Spanischen Treppe bei.

Spanische Treppe in Rom - foto
Die Spanische Treppe in Rom.

Das einzigartige Design und die Architektur der Spanischen Treppe

Besondere Merkmale des Treppendesigns

Das Design der Spanischen Treppe stammt von Francesco de Sanctis. In einem Architektenwettbewerb konnte er sich gegen Alessandro Specchi durchsetzen.

Besonders ist die abwechselnd konvexe und konkave Form der Stufen. Dies verleiht der Treppe eine dynamische Eleganz.

Insgesamt umfasst sie 138 Stufen und überwindet einen Höhenunterschied von 21 Metern.

Die Treppe ist in drei Abschnitte gegliedert und verengt sich zum oberen Ende hin. Zwei großzügige Terrassen dienen als Aussichtspunkte und Möglichkeit zur Rast.

Die Dreiteilung symbolisiert die Dreifaltigkeit und bezog sich auf die Kirche oben.

Stufen der Spanischen Treppe - foto
Stufen der Spanischen Treppe.

Kunstvolle architektonische Elemente

Insgesamt erschafft de Sanctis ein Gesamtkunstwerk aus Architektur und Skulptur:

  1. Prachtvolle Balustraden mit Lilien der Bourbonen und Adlern der Familie Corsini verzieren die Seiten der Treppe.
  2. Die abgerundeten Formen der Stufen wurden aus Travertinstein gehauen.

Unten befindet sich die Fontana della Barcaccia, entworfen von Bernini. Oben bildet der Obelisk Sallustiano vor der Kirche einen malerischen Abschluss.

Die Fontana della Barcaccia als Eingangstor

Die Fontana della Barcaccia am Fuße der Treppe wurde von Pietro Bernini im 17. Jahrhundert erschaffen.

Der Brunnen in Form eines sinkenden Bootes dient als malerischer Auftakt und Eingangstor zur Treppe. Er ist einer der großen Blickfänge für Besucher.

Die Legende besagt, dass ein Kahn hier bei einer Überschwemmung strandete. Bernini verwandelte dies geschickt in ein Brunnenmotiv.

Fontana della Barcaccia auf der Piazza Spagna - foto
Fontana della Barcaccia auf der Piazza Spagna.

Der Obelisk als Triumphbogen

Den oberen Abschluss bildet der 14 Meter hohe Sallustianische Obelisk aus dem 1. Jahrhundert v. Chr. Er stand ursprünglich in den Gärten des Historikers Sallust und wurde 1789 hier platziert.

Der Obelisk am oberen Ende der Treppe wirkt wie ein Triumphbogen und symbolisiert den finalen Aufstieg zur Kirche Trinità dei Monti.

Restaurierung und Erhalt des Kulturguts

In den 1990er Jahren wurde die Spanische Treppe aufwendig restauriert.

Stufen und Balustraden wurden gereinigt, die Beleuchtung erneuert.

Auch danach fanden regelmäßige Restaurierungsarbeiten statt, um Risse und Abnutzung zu beheben.

Dank dieser Maßnahmen erstrahlt die Treppe heute wieder in ihrer barocken Pracht. Die Kunstwerke wurden für die Nachwelt erhalten.

Sallustianischer Obelisk auf der Piazza Spagna - foto
Sallustianischer Obelisk auf der Piazza Spagna.

Lage und idealer Besuch der Spanischen Treppe

Wo sich die Treppe genau befindet

Die Spanische Treppe befindet sich im historischen Stadtzentrum Roms zwischen der Piazza di Spagna und der Piazza Trinità dei Monti auf dem Pincio-Hügel.

Die Adresse der Spanischen Treppe lautet Piazza di Spagna, 00187 Roma. Sie ist somit ideal gelegen, um weitere Sehenswürdigkeiten fußläufig zu erreichen.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Am einfachsten erreicht man die Spanische Treppe mit der Metro. Die nächstgelegenen Stationen sind „Spagna“ und „Flaminio-Piazza del Popolo“ der Linie A.

Auch die Buslinien 116 und 119 halten in der Nähe.

Vom Hauptbahnhof Roma Termini sind es nur wenige Metrostationen bis zur Spanischen Treppe. So lässt sie sich bequem im Rahmen einer Rom-Städtereise besuchen.

Die beste Zeit für einen entspannten Besuch

Da die Treppe ein Besuchermagnet ist, empfiehlt sich ein Besuch entweder am frühen Morgen oder in der Abenddämmerung, wenn weniger Touristen unterwegs sind.

Auch die Wintermonate sind weniger überlaufen.

Tipps, um Mengen zu umgehen

  1. Um Schlangen zu umgehen, kann man die Treppe auch einmal von oben über die Piazza Trinità dei Monti betreten. Oftmals ist es hier oben ruhiger.
  2. An sonnigen Tagen lohnt sich ein früher Besuch vor 9 Uhr morgens.
  3. Auch ein spontaner Abendspaziergang zur beleuchteten Treppe kann romantisch sein.

Auf den Stufen zu sitzen ist seit 2019 aus Schutzgründen verboten.

Piazza Trinita dei Monti - foto
Der Weg zur Spanischen Treppe über die Piazza Trinita dei Monti.

Sehenswerte Orte in der Nähe

In der Nachbarschaft befinden sich Highlights wie der Trevi-Brunnen, die Piazza del Popolo und die Designermeile Via Condotti.

Auch der Park Villa Borghese und das Keats-Shelley-Museum sind fußläufig gut zu erreichen.

Die Spanische Treppe ist idealer Ausgangspunkt für weiteren Sightseeing-Spaß.

Bedeutung und Symbolkraft der Spanischen Treppe

Nationale Bekanntheit als Wahrzeichen Roms

Als eines der Wahrzeichen Roms hat die Spanische Treppe eine hohe nationale Bekanntheit erlangt.

Sie ist auf unzähligen Postkarten und in Reiseführern zu finden und steht symbolhaft für die Stadt Rom.

Mit ihrer zentralen Lage und Funktion als Verbindung zwischen zwei Plätzen ist sie ein natürlicher Dreh- und Angelpunkt des städtischen Lebens.

Die Treppe verkörpert den Charme und die Schönheit der Stadt.

Symbolik der geschwungenen Formensprache

  1. Die geschwungene Formensprache der Treppe symbolisiert Bewegung und Lebensfreude.
  2. Die abwechselnden konvexen und konkaven Stufen wirken wie Wellen, die Kontinuität und Harmonie versinnbildlichen.
  3. Gleichzeitig symbolisieren die drei Teile der Treppe die Dreifaltigkeit – eine Referenz an die Kirche oben auf dem Hügel, die Heilige Dreifaltigkeit.

Präsenz in Kunst und Literatur

Als inspirierender Ort hat die Spanische Treppe Eingang in zahlreiche literarische und filmische Werke gefunden:

  1. Beispielsweise in Henrik Ibsens Drama „Ein Volksfeind“ oder im Hollywood-Klassiker „Ein Herz und eine Krone“.
  2. Dichter wie John Keats und Künstler wie Franz Liszt flanierten hier und ließen sich von der Atmosphäre inspirieren.

Die Treppe scheint die Kreativität zu beflügeln.

Berühmte Persönlichkeiten an der Treppe

  1. Eng verbunden mit der Spanischen Treppe ist der englische Dichter John Keats, der am Fuße der Treppe seine letzte Wohnung hatte.
  2. Auch die ikonische Filmszene mit Audrey Hepburn machte die Treppe berühmt.
  3. Etliche Prominente wie die Musikerin Madonna oder der Designer Valentino haben die Stufen für Modefotos genutzt.

Beliebter Treffpunkt für Touristen und Römer

Bis heute ist die Spanische Treppe ein Magnet für Einheimische und Touristen.

Ob zum Essen eines Gelato, Menschenbeobachten oder Plaudern – die großzügigen Stufen laden zum Verweilen ein. Man fühlt sich wie ein Teil des pulsierenden Rom.

Die Treppe ist zweifellos einer der lebendigsten Orte der Stadt und ihr Herzstück.

Hier schlägt der Puls des Dolce Vita.

Touristen in der Nähe der Spanischen Treppe - foto
Viele Touristen in der Nähe der Spanischen Treppe.

Faszinierende Fakten rund um die Spanische Treppe

  1. Die offizielle italienische Bezeichnung lautet „Scalinata di Trinità dei Monti“ (Treppen zur Kirche Trinità dei Monti).
  2. Insgesamt hat die Treppe 135 Stufen, die in drei Abschnitte unterteilt sind. Mit einer Länge von 68 Metern gehört sie zu den längsten Treppen der Welt.
  3. Der Höhenunterschied zwischen Fuß und Ende beträgt 21 Meter.
  4. Die Spanische Treppe ist eine der meistfotografierten Sehenswürdigkeiten Roms. Über 1 Million Menschen besuchen die Treppe pro Jahr.
  5. 2015 tanzte die Primaballerina Sylvie Guillem auf der Treppe zur Musik.
  6. Im Film „Ein Herz und eine Krone“ mit Audrey Hepburn und Gregory Peck wurde die Treppe weltberühmt.
  7. In Filmen wie „Ein Herz und eine Krone“ oder „To Rome with Love“ diente die Treppe als Kulisse.
  8. Am Fuße der Treppe befindet sich die Fontana della Barcaccia aus dem 17. Jahrhundert.
  9. Der römische Dichter John Keats wohnte in einem Haus mit Blick auf die Spanische Treppe.
  10. Im Frühling wird die Treppe alljährlich mit Azaleen geschmückt.
  11. Durch die Omnipräsenz in den Medien wurde die Treppe zur Marke „Rom“.

Ob als Kulisse oder Romantik-Hotspot – die Faszination der Spanischen Treppe ist ungebrochen und garantiert ihrer Stadt die ewige Berühmtheit.

Standbild aus dem Film "Roman Holiday" - foto
Standbild aus dem Film „Roman Holiday“.

Die besten Fotospots an den Spanischen Treppen

Die Aussichtsplattform an der Kirche Trinità dei Monti bietet den vielleicht besten Blick auf die gesamte Treppe samt Fontana della Barcaccia. Von hier aus kann man die Dimensionen der Treppe am besten erfassen. Ein Muss für das perfekte Erinnerungsfoto!

Auch ein Selfie auf den berühmten Stufen mitten in der Treppe sollte man sich gönnen. Hier ist man von der beeindruckenden Kulisse umgeben.

Aussichtsplattform Kirche Trinità dei Monti - foto
Die Aussichtsplattform an der Kirche Trinità dei Monti.

Die Spanischen Treppen bei Nacht

Wenn die untergehende Sonne die Treppe in warmes Licht taucht und die ersten Lampen angehen, entfaltet die Treppe einen ganz eigenen romantischen Zauber. Kaum mehr Touristen sind jetzt unterwegs.

Jetzt ist der ideale Moment für stimmungsvolle Nachtaufnahmen gekommen. Das abendliche Ambiente lässt sich am besten einfangen, wenn noch ein wenig Restlicht vorhanden ist. Also etwa eine Stunde nach Sonnenuntergang.

Spanischen Treppen bei Nacht - foto
Die Spanischen Treppen bei Nacht.

Fazit

Die Spanische Treppe ist eines der berühmtesten Bauwerke der Welt und ein Highlight jeder Reise nach Rom.

Sie verkörpert wie kaum ein anderer Ort den Charme und die Lebensfreude dieser Stadt.

Obwohl seit 300 Jahren zentraler Anziehungspunkt, hat die Treppe nichts von ihrer Anmut und Eleganz eingebüßt.

Spanische Treppe - Piazza di Spagna - foto
Die Spanische Treppe auf der Piazza di Spagna.

FAQ zu den Spanischen Treppen

Wie viele Stufen haben die Spanischen Treppen?

Die Spanischen Treppen bestehen aus insgesamt 135 Stufen, die sich in einem eleganten Halbkreis anordnen.

Warum werden sie Spanische Treppen genannt?

Die Bezeichnung „Spanische Treppen“ geht auf die großzügige finanzielle Unterstützung der nahegelegenen spanischen Botschaft zurück, die die Renovierung der Treppe ermöglichte. Als Dank erhielt die Treppe ihren Namen.

Wofür sind die Spanischen Treppen in Rom berühmt?

Die Spanischen Treppen sind in Rom und weltweit für ihre beeindruckende Architektur, ihre malerische Umgebung und ihre Rolle als Treffpunkt für Künstler, Schriftsteller und Reisende bekannt.

Warum wurden die Spanischen Treppen gebaut?

Die Spanischen Treppen wurden zwischen 1723 und 1725 erbaut, um eine Verbindung zwischen der französischen Botschaft und der Trinità dei Monti-Kirche herzustellen und gleichzeitig den steilen Hügel zu überwinden.

Wo ist die Spanische Treppe?

Die Spanische Treppe befindet sich in Rom, genauer gesagt in der Nähe der Piazza di Spagna und der Via Condotti im historischen Zentrum der Stadt.

Wie weit sind die Spanischen Treppen von der Trevi-Brunnen entfernt?

Die Spanischen Treppen sind etwa 1,5 Kilometer (ca. 0,93 Meilen) vom Trevi-Brunnen entfernt und können bequem zu Fuß erreicht werden.

Wie weit sind die Spanischen Treppen vom Vatikan entfernt?

Die Spanischen Treppen sind etwa 2,5 Kilometer (ca. 1,55 Meilen) vom Vatikan entfernt und können je nach Verkehrsmittel in etwa 15 bis 20 Minuten erreicht werden.

Wie alt sind die Spanischen Treppen?

Die Spanischen Treppen wurden im frühen 18. Jahrhundert zwischen 1723 und 1725 erbaut, was sie über 300 Jahre alt macht.

Sind die Spanischen Treppen in Rom einen Besuch wert?

Absolut! Die Spanischen Treppen sind nicht nur ein architektonisches Meisterwerk, sondern auch ein Ort von kultureller Bedeutung und historischem Charme. Sie sind ein Muss für jeden Besucher von Rom und bieten eine unvergessliche Erfahrung.

Get in Touch

LAAT EEN REACTIE ACHTER

Vul alstublieft uw commentaar in!
Vul hier uw naam in

WETTER

Rom
Klarer Himmel
21.8 ° C
23 °
19.8 °
51 %
4.6kmh
0 %
Fr
22 °
Sa
23 °
So
27 °
Mo
27 °
Di
25 °

EINTRITTSKARTE FÜR DAS KOLOSSEUM

VATIKANTICKET ONLINE