HomeRom SehenswürdigkeitenDer Park Villa Borghese in Rom: Ein Paradies für Kunst und Natur

Der Park Villa Borghese in Rom: Ein Paradies für Kunst und Natur

Villa Borghese - foto

Der Park Villa Borghese in Rom ist ein faszinierender Ort, reich an Geschichte, Kunst und Natur.

Dieser Artikel bietet Ihnen einen umfassenden Einblick in diesen einzigartigen Park und seine Sehenswürdigkeiten:

  • Tauchen Sie ein in die Geschichte dieses Parks;
  • Erfahren Sie mehr über die beeindruckende Kunst und Architektur;
  • Erhalten Sie wichtige Informationen für Ihren Besuch;
  • Entdecken Sie die prächtigen Gärten und Veranstaltungen, die der Park Villa Borghese Rom zu bieten hat.

Erfahren Sie, warum dieser Park ein Muss für alle Rom-Besucher ist, und lassen Sie sich von seiner Schönheit und Vielfalt verzaubern.

Willkommen im Park Villa Borghese Rom!

Einführung in die Villa Borghese

Die Villa Borghese ist einer der größten und bedeutendsten Landschaftsgärten in Rom.

Der Park wurde ab dem 17. Jahrhundert im Auftrag der einflussreichen römischen Familie Borghese angelegt und entwickelte sich im Laufe der Jahrhunderte zu einer vielbesuchten Grünfläche mit zahlreichen Attraktionen.

Geschichte des Parks Villa Borghese

Die Ursprünge der Villa Borghese gehen auf das Jahr 1605 zurück, als Kardinal Scipione Borghese, ein Neffe des damaligen Papstes Paul V., den Bau eines Landsitzes in Auftrag gab.

Zunächst diente die Villa als private Sommerresidenz und Lustgarten der Familie Borghese.

In den folgenden Jahrhunderten wurde der Park immer weiter ausgebaut und vergrößert.

Heute erstreckt sich die öffentliche Grünanlage der Villa Borghese über eine Fläche von rund 80 Hektar mitten in Rom. Damit zählt sie zu den größten Stadtparks Europas.

Skulpturen im Park der Villa Borghese - foto
Skulpturen im Park der Villa Borghese.

Lage der Villa Borghese

Die Villa Borghese befindet sich im Quartier Ludovisi unweit der historischen Altstadt.

Dank ihrer zentralen und doch idyllischen Lage ist die Villa Borghese ein idealer Erholungsort für Einheimische und Besucher der Stadt.

Kunst und Architektur in der Villa Borghese

Die Villa Borghese, ein prächtiger Park in Rom, beherbergt eine beeindruckende Sammlung von Kunstwerken und historischen Bauwerken.

Ursprünglich im Besitz der einflussreichen Borghese-Familie, beherbergt dieser Park eine Sammlung von Gemälden, Skulpturen und Antiquitäten, die im Laufe der Jahrhunderte zusammengetragen wurden.

Besucher haben immer noch die Möglichkeit, in der Villa Borghese Kunstwerke aus verschiedenen Epochen zu bewundern.

Zu den Höhepunkten gehören:

  1. Die Galleria Borghese, die eine herausragende Skulpturensammlung beherbergt, darunter Werke von Bernini und Canova.
  2. Die umfangreiche Gemäldesammlung mit Meisterwerken aus verschiedenen Epochen.
  3. Die beeindruckende Architektur der Villa Borghese selbst im Stil des Manierismus.
  4. Der Park bietet außerdem eine reiche Vielfalt an architektonischen Elementen, darunter Tempel, Grotten und Brunnen.
  5. Die Fassade der Villa Borghese gilt als besonders sehenswert und ist ein Symbol für die Pracht dieses historischen Ortes.

Die Villa Borghese und ihr Park beherbergen eines der wichtigsten Kunstmuseen Roms und bieten Besuchern eine einzigartige Kombination aus Natur, Architektur und Kunst.

Dies macht die Villa Borghese zu einem unverzichtbaren Ziel für Kunstliebhaber und Naturliebhaber gleichermaßen und zu einem der schönsten Orte der Stadt.

Villa Borghese in Rom - foto
Villa Borghese in Rom.

Praktischen Informationen für Besucher der Villa Borghese

  1. Adresse. Die Villa Borghese befindet sich im Zentrum Roms in der Nähe der Spanischen Treppe. Die Adresse lautet: Piazzale Napoleone I, 00197 Roma RM.
  2. Eintrittspreise. Der Eintritt in den Park selbst ist kostenlos. Für den Zugang zu den Museen und Galerien im Park müssen Tickets erworben werden. So kostet z.B. der Eintritt in die Galleria Borghese 18 Euro.
  3. Öffnungszeiten. Die Öffnungszeiten des Parks sind täglich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Die Museen haben zu unterschiedlichen Zeiten geöffnet, in der Regel dienstags bis sonntags von 8:30 bis 19:30 Uhr.
  4. Anreise. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht man die Villa Borghese am besten mit der Metro Linie A, Haltestelle Spagna oder Flaminio. Vom Hauptbahnhof Termini fährt auch ein Bus direkt zum Parkeingang. Autos können in der Nähe geparkt werden, allerdings ist der Park selbst größtenteils autofrei.

Die Villa Borghese ist ein idealer Ort für einen Ausflug in Rom. Der Eintritt ist kostenfrei und die zentrale Lage sorgt für eine gute Erreichbarkeit.

Sehenswürdigkeiten in der Villa Borghese

Das Museum Galleria Borghese

Die Galleria Borghese beherbergt eine der bedeutendsten Kunstsammlungen Roms. Das Museum liegt im Herzen der Villa Borghese und zeigt auf zwei Etagen Gemälde und Skulpturen aus mehreren Jahrhunderten.

Das Herzstück der Sammlung sind Werke von Gian Lorenzo Bernini, einem der bekanntesten Bildhauer des Barock.

Seine Marmorstatuen wie Apollo und Daphne oder der Raub der Proserpina zählen zu den Meisterwerken der Skulptur.

Des Weiteren zeigt die Galleria Borghese Gemälde von Raffael, Tizian, Correggio und Rubens.

Für den Besuch der Galleria Borghese ist eine vorherige Reservierung erforderlich.

Der Eintritt kostet 18 Euro pro Person.

Geöffnet ist das Museum dienstags bis sonntags von 9:00 bis 19:00 Uhr.

Aufgrund des begrenzten Einlasses ist es ratsam, die Tickets vorab online zu buchen. So kann man lange Wartezeiten vermeiden und den Besuch entspannt genießen.

Der Zoo von Rom: der „Bioparco“

Der Bioparco ist der zoologische Garten der Stadt Rom und liegt im Norden der Villa Borghese. Er wurde 1908 gegründet und beherbergt heute etwa 1000 Tiere von über 200 Arten.

Zu sehen sind unter anderem Elefanten, Giraffen, Großkatzen, Reptilien und verschiedene Vogelarten.

Auf einem Gelände von über 20 Hektar sind die Tiere in Freigehegen untergebracht, die ihren natürlichen Lebensraum nachbilden sollen.

Neben den Tieren widmen sich einige Bereiche auch dem Schutz bedrohter Arten und der Umweltbildung.

Der Bioparco ist täglich von 9:30 bis 19:00 Uhr geöffnet, am Wochenende ab 9:00 Uhr.

Die Eintrittspreise liegen zwischen 17 Euro.

Ein Ticket für den Zoo in Rom

Eintrittskarte für den Zoo von Rom und die Galleria Borghese

Für den Zoobesuch sollte man etwa 2-3 Stunden einplanen.

Der Bioparco ist gut zu Fuß oder mit dem Bus zu erreichen.

Der Tempel des Äskulap

Ein interessantes Bauwerk in der Villa Borghese ist der sogenannte Tempel des Äskulap. Der kleine Rundtempel im griechischen Stil wurde Anfang des 19. Jahrhunderts errichtet und beherbergt heute eine Sammlung antiker Skulpturen.

Benannt ist der Tempel nach Äskulap, dem Gott der Heilkunst in der griechischen Mythologie.

Passend dazu zeigt die Skulpturensammlung verschiedene Götterstatuen aus der Antike, die mit Gesundheit und Medizin in Verbindung stehen.

Darunter ist eine Statue des Äskulap selbst mit Schlange und Stab als Attribute.

Der Tempel des Äskulap liegt in einem ruhigen Teil der Villa Borghese nahe der Piazza di Siena. Seine Säulenfront und Kuppel sind von Weitem zwischen Bäumen und Wiesen zu erkennen.

Der Eintritt ist kostenlos, geöffnet ist dienstags bis sonntags von 9:00 bis 19:00 Uhr.

Der Tempel ist ein schönes Beispiel für die Mischung antiker und neuzeitlicher Architektur in der Villa Borghese.

Der Tempel des Äskulap - foto
Der Tempel des Äskulap.

Die Wasseruhr

Ein technisches Meisterwerk in der Villa Borghese ist die antike Wasseruhr aus dem 18. Jahrhundert. Sie befindet sich nahe der Villa Medici im nördlichen Teil des Parks.

Die Wasseruhr wurde 1780 vom Dominikanermönch Giovanni Battista Embriaco entworfen und zeigt die Uhrzeit durch fließendes Wasser an.

In einem Becken mit zwölf Wasserspeiern rotiert ein schwimmender Zeiger und gibt so die Stunden an. Alle 15 Minuten ergießt sich zudem Wasser aus einer Vase in die Schale.

Neben der Hauptuhr gibt es mehrere Zusatzelemente wie eine Monduhr, eine Windrose und Verzierungen mit Tierfiguren.

Die Wasserspiele und das komplexe Mechaniksystem machten die Wasseruhr damals zu einer Sehenswürdigkeit Roms.

Noch heute ist die antike Wasseruhr ein faszinierendes Zeugnis technischer Präzision und Kreativität.

Die Wasserspiele in Betrieb zu erleben lohnt sich für Besucher der Villa Borghese.

Die Wasseruhr Villa Borghese - foto
Die Wasseruhr.

Andere Sehenswürdigkeiten rund um den Park

Beschreibung der Museen rund um die Villa Borghese:

  1. Galleria Nazionale d’Arte Moderna e Contemporanea: Wichtiges Museum für moderne und zeitgenössische Kunst, gegründet 1883. Zeigt Werke vom späten 18. Jahrhundert bis heute.
  2. Museum Pietro Canonica: Ehemaliges Atelier des Bildhauers Pietro Canonica. Präsentiert seine Skulpturen und persönlichen Gegenstände.
  3. Museum Carlo Bilotti: Kleines Museum in der Villa Borghese gewidmet dem Sammler Carlo Bilotti. Zeigt seine Sammlung moderner Kunst.
  4. Casa del Cinema: Museum rund um die Filmgeschichte Italiens. Organisiert auch Filmvorführungen und Events.
  5. ETRU Nationalmuseum: Archäologisches Museum mit Exponaten der Etruskerkultur. Umfangreiche Sammlung etruskischer Kunst. Die Sammlung etruskischer Keramik mit über 600 Vasen gibt einen Einblick in die Kultur der Etrusker, die vor den Römern in Mittelitalien siedelten. Etruskermuseum in der Villa Giulia: Tickets ohne Anstehen.
  6. Villa Giulia: Renaissance-Palast, heute Sitz des ETRU Nationalmuseums. Sehenswerte Fresken und Innenhöfe.
  7. Viertel Coppedè: Wohnviertel im Stil des Art Nouveau in der Nähe der Villa Borghese. Bekannt für verspielte Architektur.
Museum Carlo Bilotti - foto
Museum Carlo Bilotti.

Die Gärten der Villa Borghese

Die Villa Borghese ist nicht nur für ihre Kunstschätze bekannt, sondern auch für ihre weitläufigen Gärten.

Auf dem Gelände finden sich verschiedene Gartenbereiche mit jeweils eigenem Charakter:

  1. Prägend ist zunächst der englische Landschaftsgarten, der einen Großteil des Parks einnimmt. Geschwungene Wege, Teiche, schattige Wälder und weite Rasenflächen lassen die Natur hier natürlich wirken.
  2. Daneben gibt es geometrisch angelegte Gärten im französischen Stil.
  3. Besonders sehenswert sind etwa der Garten der Fontanelle mit Wasserspielen oder die Roseto Comunale, eine Rosensammlung mit über 1000 Sorten.

In der Villa Borghese wachsen auch exotische Gewächse wie Pinien, Platanen und Palmen.

Verschiedene Tierarten wie Eichhörnchen und viele Vogelarten bereichern die Natur.

Insgesamt sind die Gärten ein wichtiger Teil des gesamten Villa Borghese Ensembles. Die abwechslungsreichen Grünflächen machen den Park zu einer beliebten Oase der Ruhe und Erholung mitten in der Stadt.

Spaziergänge durch die Gärten gehören für Besucher zum Pflichtprogramm.

Die Gärten der Villa Borghese - foto
Die Gärten der Villa Borghese.

Veranstaltungen und Aktivitäten in der Villa Borghese

Die Villa Borghese ist nicht nur Park und Museum, sondern auch eine Bühne für Veranstaltungen und Aktivitäten.

Musikliebhaber kommen beispielsweise bei den Open Air Konzerten auf ihre Kosten, die in den Sommermonaten stattfinden.

Opern, klassische Konzerte oder Jazz – die Palette ist vielfältig.

Auch Sportbegeisterte finden viele Möglichkeiten:

  1. Beliebt sind Joggingrunden um die Piazza di Siena oder Ausflüge mit dem Fahrrad.
  2. Im nördlichen Teil des Parks können Besucher außerdem Minigolf spielen.

Wechselnde Ausstellungen, Shows und Festivals sorgen das ganze Jahr für Abwechslung.

Ein jährlicher Höhepunkt ist das Festival „Villa Borghese Film Fest“, das Kino unter freiem Himmel bietet.

Für Kinder gibt es Spielplätze und Workshops.

Die große Fläche der Villa Borghese lässt viel Raum für Spaß, Sport und Unterhaltung – ein Ort zum Verweilen für Jung und Alt.

Bootsfahrten zur Villa Borghese - foto
Bootsfahrten zur Villa Borghese.

Fazit

Die Villa Borghese ist einer der schönsten und vielseitigsten Orte in Rom. Der weitläufige Landschaftspark beherbergt nicht nur bedeutende Kunstschätze, sondern auch weitläufige Gärten, die zum Flanieren einladen.

Zahlreiche Museen, Bauwerke und Monumente zeugen von der langen Geschichte dieses Ortes.

Dank seiner zentralen Lage ist die Villa Borghese ein idealer Erholungsort mitten in der Stadt. Die abwechslungsreiche Natur und die kulturellen Highlights machen einen Besuch zu einem Muss für jeden Rom-Touristen.

Auch für die Bewohner der Stadt ist die Villa Borghese seit Jahrhunderten ein Ort der Inspiration und Entspannung. Insgesamt birgt dieser einzigartige Park etwas für jeden Geschmack.

Get in Touch

LAAT EEN REACTIE ACHTER

Vul alstublieft uw commentaar in!
Vul hier uw naam in

WETTER

Rom
Klarer Himmel
21.8 ° C
23 °
19.8 °
51 %
4.6kmh
0 %
Fr
22 °
Sa
23 °
So
27 °
Mo
27 °
Di
25 °

EINTRITTSKARTE FÜR DAS KOLOSSEUM

VATIKANTICKET ONLINE